G-3Z6KMBDK20

Die Zeiten des Wandels - jetzt sind sie spürbar!



Ich denke jeder von uns hat ein bewegtes Jahr hinter sich. Abhängig davon, wie sich Dein Leben gestaltet hat und was Dir wichtig war, gab es sicher diesen einen Punkt, der Dich tief ins Mark getroffen hat.

Die Frage ist immer: Was machst Du damit? Herrscht die Angst, die Wut, die Trauer? Wird es eng? Fühltest Du Dich unverstanden? Fühltest Du Dich von den Maßnahmen bedroht oder war es Dir sogar recht, dass hart durchgegriffen wurde?


Für mich ist eines klar: Wir als Menschheit erfahren gerade einen Aufstieg! Einen Aufstieg, der uns in eine neue Wertewelt katapultiert. Ein Aufstieg, der mit einem Zuwachs an inneren Werten und Welten uns gleichzeitig auf das Wesentliche des Menschseins besinnt: Alles ist mit allem verbunden - ein Leitspruch, der mich seit Jahren prägt.


Das Jahr fiel für viele unterschiedlich aus: Wer sich diesen spirituellen Themen bereits geöffnet hatte, konnte auch weitere Veränderungen mit offenen Armen und mit offenem Herzen aufnehmen und diese als Chance des Wachstums in sich integrieren. Es gibt aber auch andere Seelen, die bis dato (noch) keine Auseinandersetzung der inneren Einkehr und der Reflexion für sich gewohnt waren. Hier könnte es als erzwungener Wachstumsschritt und damit mit größeren Wachstumsschmerzen verbunden gewesen sein.


Die Welt wacht auf und das ist gut so!

Ich kann nur für mich sagen: Ich habe diese Zeit begrüßt, mit allem was kam, mit allem, was sich mir zeigte und es hat sich meine innere Gewissheit dadurch nur noch mehr bestärkt. Das wünsche ich Dir! Das Wassermannzeitalter hat mit dem 17.12.2020 endgültig begonnen und wir stehen noch ganz am Anfang. Zeitenwandel, Zeitenbrüche können mit äußerem Chaos einhergehen. Alte Sicherheiten im Außen brechen weg, wenn der innere Anker, die innere Sicherheit noch nicht entwickelt wurde. Viele konnten sich diesem Thema dieses Jahr öffnen.


Das Wassermannzeitalter verläßt die äußere Fixierung von äußerem materiellem Reichtum von Statussymbolen, von Rängen. Wir dürfen und wir sollten vieles hinterfragen, z.B.: Ist das aktuelle Geldsystem das, was uns als Menschheit dienlich ist? Sind die Schulen und wie wir mit unseren Kindern umgehen, wirklich eine gute Vorbereitung auf deren Leben? In welchen Abhängigkeiten befinde ich mich? Diene ich nur Systemen, die widernatürlich sind? Oder mache ich mir Systeme zu nutze, um in meine eigene Mitte zu kommen. Was will ich wirklich? Wozu bin ich da? Wer bin ich als Mensch und welchen Auftrag habe ich hier? Das sind nur zwei der wichtigen Fragen, die sich jeder in seinem Leben gestellt haben sollte!

Welche dunklen Mächte sorgten dafür, dass wir von vielem abgeschnitten wurden. Dabei geht es nicht um Schuld, aber es geht um unsere Eigenverantwortung uns daraus zu befreien und wieder in die schöpferische Gestaltung unseres Lebens hineinzuwachsen. Wir sind göttliche Wesen! Wir haben mit unseren Talenten einen Auftrag, die Welt zu gestalten und nicht sie uns Untertan zu machen!


Der Blick nach außen und der Blick z.B. auf Politiker und Entscheidungeträger und ob wir als Menschheit diese weiterhin als unsere Vertreter auswählen wollen, ist ein möglicher Zugang. Er trägt jedoch nur Früchte, wenn wir in uns einkehren, wenn wir uns unserer Eigenverantwortung für uns bewusst werden und völlig neu wahrnehmen, was das wirklich bedeutet. Wer letztlich “da oben” ist, ist sekundär. Hier kann uns weder jemand unterjochen noch befreien. Wir sind es, die sich befreien. Du bist es, der sich befreit!


Und eine weitere Frage: Was tun wir mit dieser Freiheit? Diese Freiheit ist kein Freifahrtschein, sein Ego zu bedienen und zu tun, was man so landläufig will.

Wahre Freiheit fragt sich: Was würde die Liebe tun? Wir können uns dann freiheitlich dieser Liebe in den Dienst stellen! Das ist eine ganz andere Freiheit als das ständige Schneller, Höher, Weiter - damit haben wir uns und den Planeten beinahe an die Wand gefahren.

Doch wie in einem Traum, in dem man aufwacht, kurz bevor man im Traum stirbt, kann jeder einzelne hier und jetzt aufwachen!

Dies tut jeder in seinem Tempo - auch das habe ich gesehen und damit schließe ich an den Beginn meiner Worte an. Jeder stand und steht woanders. Jeder hat seinen persönlichen Wachstumsschmerz, weil wir uns als Ganzes in einem Geburtskanal befinden. Manche wünschen sich, dass wir schon längst “geschlüpft” wären, manche würden aus Angst viel lieber wieder zurück in die Gebärmutter - aber das wird nicht gehen und das ist ebenso gut.

Letztlich ist alles gut! Und alles dient Dir in Deinem neu Geborgen-Werden!


Was möchtest Du in der Welt von morgen tun?

Die Zeit ab dem 21.12.2020 wird noch einiges an Überraschendem aufzeigen. Es wird die Geschwindigkeit erhöht. Im Außen könnte es sich noch chaotischer zeigen. Lass Dich nicht beirren! Es ist Deine Möglichkeit, die zu zentrieren.

Die Raunächte stehen an. Vielleicht beginnen sie bei Dir schon in der Thomasnacht, der längsten Nacht des Jahres. Vielleicht beginnen sie bei Dir ab dem 24.12.2020 - je nachdem, auf welche Tradition Du zurückgreifst.


Die Tore zur “Anderswelt” stehen Dir näher und öffnen sich. Achte auf Deine Träume, und Deine Ausrichtung. Was möchtest Du manifestieren? Im beginnenden Wassermannzeitalter, wird die Möglichkeit der Manifestation leichter. Telepathie wird leichter. Auch die Technik kann uns ein Diener sein, wenn wir sie bewusst einsetzen. Vernetzung ist möglich, auch wenn es evtl. noch eine Zeit lang diese technischen Hilfsmittel braucht, bis wir es ganz eigenständig können.


Die Welt als ganzes befreit sich - im Hintergrund wird aufgeräumt, weil sich Menschen, die das können dem großen Ganzen zur Verfügung stellen! Sie dienen schon in Ihrer Freiheit zum Wohle aller.

Wir sind mehrdimensional aufgestellt. Die Lichtkörper unterstützen uns dabei. Was Du tun kannst, ist Deinen eigenen Lichtkörper auszurichten, zu fördern und zu nähren. Reinige Dich und Deine Wohnung. Schaue auf jeden Schritt achtsam: Was ist jetzt wirklich nötig und vor allen Dingen mit welcher inneren Haltung gehst Du in Deinen ganz persönlichen Alltag?

Lass Dich führen und lerne Deiner inneren Stimme zu vertrauen. Wenn dem noch etwas im Wege steht, dann wird Dir dies gezeigt und Du hast Möglichkeiten, diese Themen in Dir möglicherweise auch mit begleitender Unterstützung geistig arbeitender Coaches zu lösen.

Es geht um das Kleine wie das Große: In dem Du Dich heilst, wobei nie wirklich etwas kaputt war. Sagen wir eher, in dem Du Dich wieder erinnerst, erinnerst Du Mutter Erde. Dein kleiner Schritt ist ein großer Schritt für die Verbundenheit mit allem.


Ich wünsche Dir von Herzen eine gute Zeit! Eine Zeit, die Du für Dein inneres Potential nutzen kannst. Ich wünsche Dir eine Zeit der wahren neuen Ausrichtung.


Alles wird und ist gut!

Hab eine gesegnete Zeit,

Sandra Agerer


24 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Systemisches Coaching Tirol, Systemisches Coaching Ötztal, Aufstellungsarbeit Tirol, Hypnosystemisches Coaching Tirol, Ötztal Coaching, Vorträge Sandra Agerer, Workshop Sandra Agerer, Events Sandra Agerer, Coaching Imst, Coaching Landeck, Familienaufstellung, Organisationsaufstellung, Teambuilding, Familienaufstellung Tirol, Systemstellen Imst, Telfs Coaching, Innsbruck Coaching, Leadership Training, Imst Aufstellungsarbeit, Landeck Familienaufstellung, Landeck systemisches Coaching

  • Telegram
  • Schwarz YouTube Icon
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis

 

PODCAST    AGB    Widerrufsrecht    Datenschutz     Impressum

© 2021 by LIVINYOU GmbH